Skip to main content

Bremstrommel 356 A.

Klassisch beim Beschleunigen.
Modern beim Bremsen.

356. Eine Zahl, die bei Sportwagen-Enthusiasten für Begeisterung sorgt. Denn der 356 ist kein gewöhnliches Modell. Vielmehr ist er das erste Serienmodell, das den Namen Porsche trug. Er wurde von 1948 bis 1965 gebaut und enthielt als Ur-356 noch viele Serienteile von Volkswagen. Heute lebt der 356 als Ikone weiter. Und als Klassiker auf der Straße. Der Fahrspaß ist immer geblieben.

Die Anforderungen aber sind seit den 1950er Jahren gestiegen. Das gilt besonders für sicherheitsrelevante Komponenten wie das Bremssystem.

Deshalb sollte es regelmäßig gewartet und verschlissene Teile sollten ersetzt werden. Im Laufe der Jahre wurden jedoch die Originalersatzteile aufgebraucht. Mit einer Neuauflage der Bremstrommeln schafft Porsche Classic nun an beiden Achsen des Porsche 356 A Abhilfe. Sie sind der Originalausstattung der 50er Jahre vollkommen ebenbürtig.

Denn statt eines 1:1-Austauschs blieben den Besitzern bei Bedarf bisher nur 2 Möglichkeiten: entweder auf die Bremstrommeln des 356 B zurückgreifen. Was allerdings mit erheblichem Zeit- und Kostenaufwand verbunden war. Zudem blieb die Originaloptik nicht erhalten. Oder die alte Bremstrommel reparieren. Beide Kompromisslösungen waren auf Dauer für einen 356 A nicht gut genug. Mit der Neuauflage steht 356 A Besitzern jetzt wieder eine perfekte Lösung zur Verfügung. Natürlich nach den originalen Plänen produziert und mit der Originaloptik versehen. Und genau wie die ursprüngliche Bremstrommel des 356 A gilt für die Neuaufl age: „Made in Austria“.

Die aufwendige Fertigung der Porsche Classic Bremstrommel aus einem Schmiederohling macht den entscheidenden Unterschied zu anderen Ersatzteilen auf dem Markt. Was Sie davonhaben? Porsche Standards. Die Bremstrommel hat nach der Produktion alle internen Prüfverfahren bestanden. Und auch die Allgemeine Betriebserlaubnis bleibt natürlich erhalten.

Schließlich geht es um Ihre Sicherheit. Und ein überzeugendes Ergebnis: Fahrspaß wie damals, kombiniert mit Bremssicherheit von heute. Eben ganz, wie es sich für eine Porsche Ikone gehört.

Viel Aufwand. Aber eine Investition in Fahrsicherheit, die sich für Sie lohnt. Denn abgenutzte oder unrunde Bremstrommeln können diverse Störungen verursachen. Ungleichmäßig ziehende Bremsen, die pulsieren und zum Blockieren neigen, sind ebenso ein Warnsignal wie ein zu großer Pedalweg. Spätestens bei einem dieser Anzeichen sollte eine Überprüfung der Bremstrommeln bei Ihrem Porsche Classic Partner oder Porsche Zentrum erfolgen.

Bremstrommel 356 A (Modelljahre 1955 – 1959)

Vorderachse: 356 41023
Hinterachse: 64433106112

Zurück