Skip to main content

Pünktlich zum Le Mans-Jubiläum steht der originale 917 KH „Salzburg“ mit der weltberühmten Nummer 23 im Porsche Museum.

Wir waren für die weltweite Porsche Club Community im Museum und haben das Fahrzeug besucht.

Tatsächlich war das Fahrzeug mit der Nummer 23, das man viele Jahre auf Events und im Museum sehen konnte, ursprünglich der legendäre erste 917 mit der Nummer 001. Frank Jung vom Museums-Archiv erinnert sich an die Historie und die Gründe, warum es zwei Le Mans-Siegerfahrzeuge gab:

„Nach dem Rennen in Le Mans 1970 merkte man bei Porsche schnell, dass das ein enorm wichtiger Sieg war. Aber der originale Wagen war noch im Einsatz. Man brauchte ganz schnell ein zweites Auto, das so aussieht wie das Siegerauto, damit man das zu Werbezwecken um die Welt schicken konnte. Und so hat man bereits 1970 den 917-001 in den Zustand des Siegerfahrzeuges von Le Mans umgebaut und umlackiert auf die 23 Salzburg.“

2019 hat das Porsche Museum zum Jubiläum des Porsche 917 das Fahrzeug mit der Nummer 917-001 wieder auf seinen Ursprungszustand als Langheck mit weiß-grüner Lackierung zurückgebaut.

Und so gibt es nun wieder nur ein Fahrzeug mit der Nummer 23. Und das steht derzeit als Leihgabe noch bis zum 23.8.2020 im Museum. Das Siegerfahrzeug von Le Mans. Das Original. Eine Legende kehrt zurück.

Zurück